Nahtmaterial - Tonsan

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Produkte
Resorbierbares Nahtmaterial
MARLIN® ist ein synthetisches resorbierbares Nahtmaterial aus Polyglykolsäure. Dieser Faden ist durch seine Präzisionsflechtung und Beschichtung außerordentlich hochwertig. Er zeichnet sich besonders durch seine Geschmeidigkeit und geringe Sägewirkung aus. Der Knoten lässt sich exakt plazieren und einwandfrei nachpositionieren. Der Abbau im Körper erfolgt durch Hydrolyse bei sehr geringer Gewebereaktion. Die Reißkraft beträgt nach 14 bis 16 Tagen noch ca. 50 % und die Resorption ist nach ca. 90 Tagen beendet. Mit den Eigenschaften des perfekten Knotensitzes, der hohen Reißkraft und des schonenden Gewebedurchzuges erfüllt der Faden alle Anforderungen an ein modernes Nahtmaterial der Spitzenklasse und ermöglicht seinen Einsatz bei verschiedensten Arten von Indikationen.


MARLIN®II ist ein synthetisches resorbierbares Nahtmaterial aus Polyglykolsäure, dass sich durch eine besonders hohe lineare Reißfestigkeit auszeichnet. Damit wird eine stabile Naht erreicht, wodurch MARLIN® II auch in der Orthopädie und in der Gynäkologie bevorzugt angewendet wird. Dieser Faden ist durch seine Präzisionsflechtung und Beschichtung außerordentlich hochwertig.Er ist angenehm weich und zeichnet sich durch seine Geschmeidigkeit und geringe Sägewirkung aus. Der Knoten lässt sich exakt platzieren und einwandfrei nachpositionieren.
Der Abbau im Körper erfolgt durch Hydrolyse bei sehr geringer Gewebereaktion. Die Reißkraft beträgt nach 22 bis 24 Tagen noch ca. 50 % und die Resorption ist nach ca. 90 Tagen beendet.


MARLIN® rapid ist ein synthetisches resorbierbares Nahtmaterial aus Polyglykolsäure (PGA). Es handelt sich dabei um PGA mit niedrigerem Molekulargewicht und damit einer verkürzten Resorptionszeit. Zur Verbesserung der Gleitfähigkeit und der Handhabungseigenschaften ist der geflochtene Faden mit einer Mischung aus Calciumstearat, Saccharose-Fettsäureester und Polycaprolacton beschichtet. Dadurch wird ein leichter Knotenlauf und ein optimales Gewebedurchzugsverhalten erreicht. MARLIN® rapid zeichnet sich durch seine Weichheit und Geschmeidigkeit aus, garantiert eine hohe Ausgangsreißkraft und eine hohe Knotenreißfestigkeit. Der Faden wird durch Hydrolyse abgebaut. Durch seine verkürzte Resorptionszeit wird MARLIN® rapid überall eingesetzt, wo ein kurzzeitiges Erhalten der Festigkeit erforderlich ist und eine schnelle Resorption gewünscht wird.

Der Abbau im Körper erfolgt durch Hydrolyse bei sehr geringer Gewebereaktion. Die Reißkraft beträgt nach 7 Tagen noch ca. 50 % und geht nach ca. 21 Tagen gegen Null. Der Abbauvorgang ist nach ca. 42 Tagen vollständig abgeschlossen.

MARLIN® rapid - das ideale Nahtmaterial für Indikationen, die eine kurze Wundheilungsphase aufweisen und eine kurzfristige Haltefunktion erfordern!


PCL ist ein monofiler, resorbierbarer Faden, der auf der Basis von PolyCaprolacton-co-Lactid hergestellt wird. Zur Verbesserung der Gleitfähigkeit und des Handlings ist der monofile Faden mit PolyCaprolactonco-Lactid beschichtet. Dieses Nahtmaterial gibt aufgrund seiner hohen Reißkraftwerte (80 % 3 Wochen nach der Implantation) in der kritischen Wundheilungsphase höchste Sicherheit. Die Reißfestigkeit von PCL nimmt nach 45 bis 50 Tagen um die Hälfte ab, die vollständige Auflösung durch Hydrolyse ist nach ca. 180 Tagen abgeschlossen. PCL zeichnet sich durch hervorragende Handhabungseigenschaften und einen besonders stabilen Knotensitz aus. Der Knoten bleibt fest und behält seine Größe. Dieser Faden ist besonders für Indikationsstellungen geeignet, bei denen die Wundadaption für einen längeren Zeitraum erforderlich ist. Er wird aufgrund seiner glatten, monofilen Oberfläche auch für die Anwendung im infizierten Gewebe (Dünndarm, Dickdarm) empfohlen, da das Risiko einer Infektionsausbreitung, der Bildung von Fadenfisteln sowie die Gefahr des Einreißens des Gewebes verringert wird.


Marisorb® ist ein monofiler, resorbierbarer Faden aus Polydioxanon. Dieser Faden ist optimal gewebeverträglich, angenehm im Handling und bietet eine hohe Knotensicherheit. Marisorb®ist besonders geeignet, wenn ein resorbierbarer Faden und die Wundadaption für einen längeren Zeitraum gewünscht werden, z.B. in der Herz- und Gefäßchirurgie sowie in der Augen- und Mikrochirurgie. Er wird aufgrund seiner glatten, monofilen Oberfläche auch für die Anwendung im infizierten Gewebe (Dünndarm, Dickdarm) empfohlen, da das Risiko einer Infektionsausbreitung, der Bildung von Fadenfisteln sowie die Gefahr des Einreißens des Gewebes verringert wird. Die Reißfestigkeit von Marisorb® nimmt nach 42 bis 49 Tagen um die Hälfte ab. Die vollständige Auflösung durch Hydrolyse ist nach ca. 180 - 210 Tagen abgeschlossen.


  • MARICRYL ist ein monofiler, resorbierbarer Faden aus einem Glykolid-ε-Caprolacton- Mischpolymerisat.
  • MARICRYL ist besonders geeignet, wenn die Wundadaption über einen kürzeren Zeitraum (bis zu 2 Wochen) und die Vorteile eines monofilen Fadens gewünscht werden.
  • MARICRYL ist weich, geschmeidig und gewebeschonend. Er hat eine hohe Knotenreißkraft und ermöglicht einen sicheren Knotensitz.
  • MARICRYL ist ungefärbt oder violett gefärbt erhältlich.
  • MARICRYL eignet sich zur Adaptation von Weichgeweben und für Ligaturen, zum Hautverschluss, Darm, Peritoneum, Uterus.


  • Nicht Resorbierbares Nahtmaterial
    Marilon® ist ein monofiler, nicht resorbierbarer Polyvinylidenfluorid- Faden (PVDF) für die Herz- und Gefäßchirurgie sowie für den Hautverschluß.
    Marilon® gewährleistet aufgrund des gleichmäßig konstanten Herstellungsverfahrens eine dauerhaft hohe Reißfestigkeit und Flexibilität.
    Marilon® ist biochemisch und physiologisch vollkommen inert und zeigt eine ausgezeichnete Gewebeverträglichkeit.
    Marilon® hat eine verhältnismässig geringe Dehnung, ist aussergewöhnlich geschmeidig. Der Faden ist zur besseren Sichtbarmachung im Wundgebiet blau eingefärbt. Erfahrungen zeigen, dass bei Marilon® weniger Knoten für das Erreichen der Knotensicherheit erforderlich sind als bei Polypropylen-Fäden. Die bei monofilen Fäden stets vorhandene Kringelung nach Entnahme aus der Packung lässt sich bereits durch leichtes Ziehen beseitigen


    Mariderm® ist ein monofiles, nicht resorbierbares Nahtmaterial aus Copolymer Polyamid 6/66 mit glatter Oberfläche. Der Faden wird für den Hautverschluss verwendet. Er besitzt eine hohe Reißfestigkeit, ist gut zu knüpfen und besitzt eine gute Knotensitzfestigkeit.
    Anwendungsempfehlung
    - Cuticular
    - Intracutaneous (Subcuticular)


    MAPROLEN® ist ein monofiles, nicht resorbierbares Nahtmaterial aus Polypropylen. Der Faden ist zur besseren Erkennung im Wundgebiet blau eingefärbt.
    MAPROLEN® ist besonders weich und die hohe Geschmeidigkeit ermöglicht für den Anwender ein optimales Handling.
    Der konstante Fadendurchmesser und die glatte Oberfläche lassen den Einsatz von MAPROLEN® auch in der septischen Chirurgie zu, denn auch bei kritisch heilenden Wunden ist MAPROLEN® aufgrund seiner minimalen Gewebereaktion der ideale Faden. Auch werden optimale kosmetische Ergebnisse erzielt.
    MAPROLEN® garantiert eine reibungslose und damit schonende Gewebepassage und ist besonders für die plastische und die Herz- und Gefäßchirurgie sowie für Sehnennähte geeignet.


    Dieses Material ist mit einem biologisch indifferenten Farbstoff gefärbt und mit einer physiologisch inerten Beschichtung überzogen. Diese Oberflächenveredlung garantiert eine hohe Gleitfähigkeit, eine gute Knüpfbarkeit und verringert die Dochtwirkung.


    Dieser Faden ist unbeschichtet und ungefärbt. Hervorzuheben ist bei diesem Nahtmaterial der besonders gute Knotensitz.


    Dieser Polyesterfaden hat dieselben Anwendungseigenschaften wie Polyester weiß. Er wurde zur besseren Sichtbarmachung grün eingefärbt.


    NATURSEIDE-S ist ein natürliches, nicht resorbierbares Nahtmaterial. Dieses besteht aus Seidenfibroin, einem natürlichen Protein, das die Fasersubstanz der Kokonfäden des Seidenspinners (Bombyx mori) bildet. Dieses Nahtmaterial ist zur Verbesserung der Handhabungseigenschaften sowie zur Verminderung der Kapillarität beschichtet.
    NATURSEIDE-S zeichnet sich durch eine hohe Flexibilität und konstant gute Reißkraft aus. Zur besseren Sichtbarmachung ist der Faden schwarz eingefärbt.



    Chirurgischer STAHLDRAHT besteht aus absolut korrosionsbeständigem Edelstahl und wird in monofiler und polyfiler gedrehter Aufmachung angewandt.

    STAHLDRAHT hat eine sehr hohe Knotenreißkraft und besitzt keinerlei Kapillarität.  Dadurch ist er von außergewöhnlicher Gewebeverträglichkeit.


    Chirugische Nadeln
    Formen
     
    Spitzen
     
    dreikantig, innen schneidend
     
    dreikantig, aussen schneidend
     
    rund
     
    verrundet
     
    Trokar
     
    Messerschneide
     
     
     
    Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü